Proteinpulver – Hocheffiziente Unterstützung beim Muskelaufbau und Fettabbau

Ein Proteinpulver kann sehr unterstützend zum Muskelaufbau sein.

by Veronica Gerritzen on 30. Oktober 2013

Wozu Proteinpulver?

Wenn man an Proteinpulver denkt, denkt man vordergründig zuerst einmal an Fitnesscenter und Männer, die an ihren Geräten trainieren um Muskelmasse aufzubauen. Das ist bestimmt auch der zentrale Grund für die Einnahme von Proteinpulver. Aber es ist mit Sicherheit nicht der Einzige: Mit Proteinpulver kann man den Körper unterstützen, dass er Muskeln repariert und erhält. Auch dient es dem Muskelerhalt wenn man Fett abbauen will. Wenn Du also Deinen Bauch weg bekommen willst, kann das Proteinpulver Dich dabei sehr gut unterstützen.

Der Aufbau von fettfreier Muskelmasse ist außerdem ein Beschleuniger für die Fettverbrennung. Denn mehr Muskeln verbrauchen mehr Energie und somit verbrennst Du selbst im Ruhezustand Fett. Sprich: Umso mehr Muskeln Du hast, umso mehr verbrennst Du im Ruhezustand.

Welches Proteinpulver ist das richtige für Dich?

Der Markt bietet Unmengen an unterschiedlichen Proteinpulvern. Wie überall gibt es hier qualitativ gute und qualitativ schlechte Angebote. Alles in allem kommt es darauf an, dass es von Deinem Körper gut verwertet werden kann. Also, dass es eine hohe biologische Wertigkeit hat. Auch kommt es darauf an, zu welchem Zweck Du das Proteinpulver nehmen willst.

Was macht ein gutes Proteinpulver aus?

Ein gutes Proteinpulver enthält bis zu 18 Aminosäuren. Ein sehr gutes Pulver hat einen Tryptophan-Gehalt von 1,3 bis 1,9 g/100g Protein. Bei Tryptophan handelt es sich um die wertvollste und am teuersten herzustellende Aminosäure. Insofern kannst Du eigentlich schon am Tryptophangehalt ablesen, ob es sich um ein eher hochwertiges oder ein eher schlechtes Produkt handelt. Ganz so einfach ist es aber nicht, denn prinzipiell ist der Tryptophangehalt bei pflanzlichen Produkten niedriger.

Ein gutes Pulver sollte außerdem möglichst natürlich und nicht voller Zusatzstoffe sein.

Welche Proteinquellen sind hochwertig?

Casein Protein ist zusammen mit Whey- beziehungsweise dem Molkenprotein die beliebteste Proteinquelle im Bodybuilding, hat aber eine geringere biologische Wertigkeit als Whey. Damit kannst Du aber ebenfalls gut Fett abbauen und fettfreie Körpermasse aufbauen.

Molkenprotein ist ein sehr gutes Protein, denn es hat eine sehr hohe biologische Wertigkeit (104). Eggprotein hat die zweithöchste biologische Wertigkeit, kommt also nach dem Whey Protein an zweiter Stelle.

Tierische und pflanzliche Proteinpulver

Proteine müssen aus irgendeinem anderen Produkt hergestellt werden. Hier gibt es pflanzliche und tierische Produkte. Pflanzliche Proteinpulver werden beispielsweise aus Reis, Erbsen und Soja hergestellt. Tierische Produkte werden aus Milch, Molke und Ei hergestellt. Falls Du ein Vegetarier oder sogar ein Veganer bist, kannst Du Dich sowieso nur für die pflanzliche Variante entscheiden. Ein anderes Entscheidungskriterium kann sein, dass es in tierischen Produkten viele Zusatzstoffe gibt und es sehr schwer ist ein Bioprodukt zu finden. Da tut man sich bei pflanzlichen Produkten leichter.

Mit welchem Proteinpulver bekommst Du Deinen Bauch weg

Wenn Du mit Proteinpulver abnehmen willst, solltest Du folgendes beachten: Du solltest ein Proteinpulver nehmen, das schwer verdaulich ist. Der Hintergrund ist der, dass so das Proteinpulver länger sättigt, da es langsamer verarbeitet wird. Geeignet ist vor allem das Wheyprotein, also das Molkeprotein. Hiermit kann man ganze Mahlzeiten ersetzen und es sättigt sehr lange. Du solltest Dich aber nicht vollständig lediglich von Proteinen ernähren. Achte bitte darauf, dass Du hochwertige Fette zu Dir nimmst. Ich spreche also nicht von dem Sonnenblumenöl für 99 Cent aus dem Supermarkt, sondern von einer Handvoll möglichst frischer Nüsse. Dies ist mit Sicherheit eine sinnvolle Ergänzung zum Proteindrink.

Ich selbst trinke nur nach dem Sport einen Protein Shake und mein Proteinpulver hat die Inhaltsstoffe Molken-, Calcium- und Eggprotein. Da ich es sehr genau nehme, bevorzuge ich den neutralen Geschmack.

Fazit

Wenn Du Deinen Bauch weg bekommen willst und Deine Muskeln aufbauen möchtest, ist eine Einnahme bestimmter Proteinpulver schon sinnvoll. Allerdings solltest Du es meiner Meinung nach nicht übertreiben. Wie gesagt. Für mich reicht ein Shake nach dem Sport aus. Egal was man nimmt, wenn man zu viel davon nimmt wird man immer in irgendeiner Form negative Auswirkungen haben.

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Wenn Du ein kostenloses Coaching zu Fettabbau und Muskelaufbau haben möchtest, klicke hier und erhalte Zugriff auf meinen Bauch weg-Crashkurs: Hier klicken und lesen!

{ 2 comments… read them below or add one }

Janina August 5, 2014 um 22:03

Hallöchen,

Ich fand Deinen Beitrag zu den Proteinpulvern super hilfreich, hätte aber noch eine Frage:
Eine Freundin empfahl mir auf meine Nachfrage das Gold Whey von Weider.
Weil ich mich mit dem reinen Geschmack des Drinks nicht anfreunden kann und meine Freundin meinte Schoko würde toll schmecken, hier die Frage:
kann ich das in der Geschmacksrichtung Schoko bestellen, ohne dass es sich negativ auswirkt? Mir fiel auf, dass ich generell immer eher zu wenig Eiweiß zu mir nehmen und wollte den Eiweißhaushalt durch das Ersetzen von Frühstück ODER Abendessen durch einen Proteinshake ca. 2x pro Woche etwas aufbessern. Macht das Sinn?

Danke und liebe Grüße
Janina

Antworten

Veronica Gerritzen August 6, 2014 um 04:26

Hi Janina,

Proteinpulver sind Nahrungsergänzungsmittel und bevor Du das nimmst, mache es über eine gesunde Ernährung. Nimm lieber alles mit der Nahrung auf. Das ist auf jeden Fall möglich und empfehle ich immer.

Viel Erfolg,

Veronica

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: